Rock am Pool 2015 wurde zur Riesenparty 

Die Rekordtemperaturen bescherten der 11. Ausgabe von Rock am Pool nicht nur eine neuen Besucherrekord (weit über 1000) sondern sicherlich auch einen Rekordumsatz an kühlen Getränken.

Wegen der Hitze begann zwar alles etwas Später, aber mit Sonnenuntergang wurde es richtig voll. Den Auftakt bildete diesmal „Pack Men“ die sich von ihrer rockigen Seite zeigten und mit Klassikern von Deep Purple, ZZ Top und Led Zeppelin beste Unterhaltung boten und das Publikum schon leicht anheizten. Bemerkenswert das Solo des blinden Drummers Ian.

Nach kurzer Pause dann der Headliner „The Cockroach“. Die Jungs um Bandleader Jonas gaben gleich Vollgas und brachten das Freibad wortwörtlich zum Kochen. Begeisterung pur beim Publikum und eine richtig gut aufgelegte Band. Zu Songs von den Ärzten, den Toten Hosen, Brian Adams und Manowar ging es vor der Bühne dann richtig ab. Da wurde alles gegeben, Crowdsurfing, Pogo, es bildete sich sogar ein kleiner Circle Pit, alles ohne gröbere körperliche Schäden.

Weit nach Mitternacht wurde noch voll abgefeiert, das Freibadgelände war weiter gut gefüllt und als gegen 2.00 Uhr Schluss mit Musik war waren alle immer noch in voller Stimmung.

Die Crew an den diversen Getränkeständen hatte weiterhin gut zu tun, man musste sich ja irgendwie abkühlen. Im Freibad direkt war aus Sicherheitsgründen ja nicht möglich, selbst wenn das der eine oder andere bei den Schweißtreibenden Aktionen vor der Bühne gerne wollte. Im Morgengrauen ging dann die völlig Stressfreie und absolut friedliche Party zu Ende und brachte dem Freibad Hengstfeld ein ordentliches Plus aufs Konto.

Bilder zu RaP 2015 findet Ihr in der Galerie. 


 flyer 2015  plakat 2015

Freibad-Termine

Kalender

<<  September 2017  >>
 Mo  Di  Mi  Do  Fr  Sa  So 
    
11121314151617
18192021222324
252627282930